März 2014 – perfekte Bedingungen in Tirol – der Frühling lässt grüßen!

So wirklich viel Schnee hatten wir im Winter 2013/2014 in Nordtirol nicht wirklich und der letzte Rest verflüchtigt sich im Moment auch recht zügig. Nach unserem Mallorca Urlaub geht’s jetzt ans Form weiter ausbauen und erhalten – also bei dem Wetter gleich wieder rauf auf’s Radl! 🙂

Heute war die klassische Kaiserrunde über das Brixental an der Reihe – im Sommer sowieso ein beliebter Klassiker, so früh im Jahr hatten wir allerdings noch nie das Vergnügen. Einzig in Brixen müssten wir einmal umkehren und 50 Meter zurück fahren, weil die Radunterführung für Skifahrer mit einem halben Meter Schnee zugeschüttet wurde und dort noch reger Betrieb herrscht.

In Bruckhäusl wurde die Straße um einen Fahrradstreifen erweitert, bei der breiten Straße kein Problem – so entsteht schon fast Mallorca feeling! 😉

Die Straßen sind beinahe auf der ganzen Strecke frei von Streugut, lediglich im Windautal ein wenig und am Bichlachweg bei Kössen. Dort befindet sich aber maximal in der Mitte der Fahrbahn noch ein letzter Überrest, mit ein wenig Vorsicht also kein Problem.

Das Kitzbüheler Horn dürfte auch schon bis zur Hälfte befahrbar sein, sollte im März nicht wieder ein Wintereinbruch wie letztes Jahr kommen dann dürfte die Auffahrt bereits im April möglich sein.

In Gasteig haben wir zum ersten Mal beim Cafe bei der Familie Hautz Pause gemacht. Mal davon abgesehen dass uns die Sonne ordentlich verwöhnt hat, war der Stop ein echtes Highlight – die Küche ist super und bei den Kuchen und Torten kommt man wirklich schwer vorbei. Sicher nicht unser letzter Besuch! Im Sommer dürften wir dann eher das Problem bekommen dass wir zu viele leckere Gasthäuser auf der Strecke kennen, wenn wir da überall stehen bleiben dann verpufft der Trainingseffekt sehr schnell…

Der Skibetrieb ist in der Region um die Hohe Salve noch voll am Laufen, allerdings schmelzen die Abfahrten ins Tal schnell dahin, in Brixen: keine Chance; in Hopfgarten: keine Chance; in Westendorf: noch gehts

In Brixen kommt man ja direkt am Lift vorbei, ein wirklich schräger Anblick – wir auf dem Rad und neben uns die Schifahrer…
Wären wir mit unserer Runde in Brixen gestartet hätten wir uns gleich mit dazu setzen können zum „Apres-Bike“ 😉

Hier noch der Link zur Strecke: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=krkudphfzckotmbv (ca. 100 Km und 780 Hm)

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding!
Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen.
Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,… – leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.