Tour oft the Alps 2017 Teampräsentation

Heute haben wir kurz bei der Teampräsentation der Tour oft the Alps 2017 vorbei geschaut, toll dass der Internationale Radsport im Vorfeld der WM 2018 schon seinen Weg nach Tirol gefunden hat!

Mit dem Wetter schaut es im Moment nicht so gut aus, für Mittwoch werden 0 Grad und Schnee voraus gesagt. Hoffentlich haben es die Fahrer dann in Südtirol etwas wärmer.

Heute bei der Teampräsentation musste man auf knackige Radlerwaden zum Teil verzichten, den meisten war wohl zu kalt für kurz/kurz! 🙂

Nach den ersten vier von 18 Mannschaften haben wir uns auf den Heimweg gemacht, alle anderen müssen bis morgen warten. Sabine’s gewohnte Schlafensgehzeit hat Vorrang! Dafür hat sie sich den Tourteufel schon mal ein wenig näher angeschaut… 😉


Strecken und Durchfahrtszeiten finden sich auf der Webseite der Tour oft the Alps. Hätte ich morgen bei der ersten Etappe freie Wahl würde ich mich in Aschau direkt nach der 16% Steigung positionieren oder besser noch direkt darin – das dürfte morgen das Feld ein wenig auflockern. 

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 18. April 2017

    […] wir Sabine gestern bei der Teampräsentation Radsport Luft schnuppern ließen, durfte sie heute die Teilnehmer bei der steilen Rampe vor […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.