Coboc One eCycle F1 – Singlespeed aber als Luxusvariante

Coboc One eCycle F1 – Singlespeed aber als Luxusvariante

Eigentlich hatte ich für die Eurobike keine Testfahrten mehr geplant, mein 1-tages Besuch sollte auf’s wesentliche beschränkt sein und zum Testen waren ja die Media-Days bereits perfekt.

Allerdings hat mir das Coboc One eCycle F1 dann doch einen Strich durch die Rechnung gemacht, vom Konzept Singlespeeder mit E-Motor bin ich schon seit ein paar Wochen fasziniert. Da musste ich mich schnell registrieren und eine Probefahrt machen!

Gesagt getan, die kleine Runde auf dem F1 war ein echter Spaß – in der Kombination macht das für den Stadtverkehr absolut Sinn. So lange man nicht affige Steigungen (geschätzt >8%) oder ein Rennen bergab plant, taugt die Kombination sehr gut.

Ich hatte meinen Spaß – vor allem der Riemenantrieb hat es mir angetan! Wenngleich für mich der anvisierte Preis hier deutlich über Budget liegt und mir trotz Gates Carbon Drive und anderer edler Komponenten die 5.999,- Euro ein wenig übertrieben erscheinen.

Die Eckdaten:

  • Singlespeed
  • Gates Carbon Drive CDX
  • Carbon-Komponenten
  • Reichweite 70 – 100 km
  • Größen S, M, L
  • Gewicht 10,8 kg
  • Preis 5.999,- Euro

Auch die anderen Räder der Firma Coboc können sich durchaus sehen lassen!

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Schreibe einen Kommentar

19 + 3 =

Menü schließen