Aschenbrenner/Brentenjoch mit dem Metzger

Aschenbrenner/Brentenjoch mit dem Metzger

Dank Metzger Peter habe ich heute keine kalten Füße mehr gehabt, die neuen Neopren Überschuhe wärmen ganz ordentlich – ok, das Wetter war auch ein wenig wärmer!

Laut GPS war die heutige Runde 20 Km lang und mein Puls ordentlich hoch, mit 192 wohl mein heuriger Spitzenwert – zumindest bis jetzt 🙂

Am Aschenbrenner angekommen dachte ich mir eigentlich erst ich hätte heute zu viel Kleidung an, die Überfahrt zum Brentenjoch war dann auch ordentlich schweißtreibend! Bei der ordentlich nassen Abfahrt habe ich allerdings kein Gramm Stoff am Körper bereut – diese Mal bin ich wohl temperiert nach Hause gekommen.

Mit etwas Glück gibt es heuer ja noch den einen oder anderen schönen Herbsttag zum Radeln, lassen wir uns mal überraschen! Und zur Not stehen die Ski ja schon in den Startlöchern 🙂

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Schreibe einen Kommentar

3 × 4 =

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: