Mondsee 5-Seen Radmarathon – die 75’er Runde
Strecke & Höhenprofil

Mondsee 5-Seen Radmarathon – die 75’er Runde

Strecke & Höhenprofil
Strecke & Höhenprofil

Vergangenes Wochenende stand wieder mal der Mondsee 5-Seen Radmarathon auf dem Programm, dieses mal der 29. – also nächstes Jahr schon mal für den 30’er vormerken!

Der Wetterbericht hat für den Sonntag anfangs noch leichten Regen und später ein wenig Sonnenschein mit kurzen Schauern zur Mittagszeit voraus gesagt, das nächtliche Gewitter und der Platzregen gegen 4 Uhr früh waren nicht unbedingt beruhigend.

Die Starter der langen Runde mit 200 Kilometern dürften eventuell noch etwas Regen abbekommen haben, jene von der mittleren Runde mit 135 Kilometern starteten bereits ohne Regen. Deren Start habe ich bei der Anfahrt direkt live auf den ersten Kilometern erleben dürfen – beeindruckend wie viele Starter dieses Jahr nach Mondsee gefunden haben (insgesamt 1800 laut Veranstalter). (mehr …)

Weiterlesen

Mondsee Radmarathon 2013 – Wetterglück und schneller als letztes Jahr

Vergangenes Wochenende fand in Mondsee der 5-Seen Radmarathon statt, Sibille und ich haben uns kurzfristig dazu entschieden ihn als Vorbereitung für den Engadin Radmarathon mit zu nehmen. Also haben wir uns wieder wie im letzten Jahr für die 80 Kilometer Runde angemeldet.

Im letzten Jahr hat Sibille mit dem Mondsee Radmarathon ihr RM-Debüt gefeiert und ist in ihrer Klasse mit einer Zeit von 2:21:46 17. geworden, das galt es dieses Jahr zu halten oder zu verbessern. 🙂

(mehr …)

Weiterlesen

Mondsee Radmarathon 2012, Bilder und Ergebnis

Gestern am Sonntag dem 1. Juli sind wir beim 26. Mondsee Radmarathon angetreten, für Sibille war es der erste Radmarathon und daher auch die Aufregung vorher etwas größer. 😉

Beim Mondsee Radmarathon ist der Start gestaffelt, erst geht es um 07:00 Uhr mit der langen Distanz los und dann um 07:30 die Mittlere, etwas später noch Handbiker und anschließend nach dem Alter gestaffelt die 80 Km Strecke – für uns begann das Rennen also erst um 08:19 Uhr.

Mit dem „Gedränge“ beim Start ist Sibille sehr gut zurecht gekommen, wobei es auch sehr gesittet zugegangen ist und unser Startplatz gut gepasst hat. Anschließend war sie dann doch des hohen Anfangstempos ein wenig überrascht, hat sich dann aber schnell eingewöhnt und ist die 10 Kilometer bis zur ersten nennenswerten Steigung super mitgefahren. (mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen