Wofür gibts den Notfallgang?

Wofür gibts den Notfallgang?

Ja seit heute weiß ich das 🙂

Bin gerade zurück gekommen von einer netten Radtour – zum ersten Mal seit Jahren wieder mit einem Rennrad nach Hinterthiersee gefahren, für Kenner – hinten rauf! Bei dem heutigen Wetter und Temperaturen kommt man da ordentlich in’s Schwitzen…

Nachdem ich die letzten Jahre wenn überhaupt auf einem Mountainbike gefahren bin und dort Gänge ja ausreichend zur Verfügung stehen, habe ich schnell fest gestellt dass beim Rennrad die Übersetzung dann doch etwas strenger ist. Bisher habe ich es versucht auf das 27’er Ritzel hinten zu schalten, aber heute ging’s nicht mehr anders – die 15% Steigung auf Hinterthiersee haben mich in den 1. Gang gezwungen – mit Erfolg 😉

Na ja, immerhin bin ich oben angekommen ohne vom Rad zu plumpsen und beim Runterfahren auf Thiersee hatte ich dann kurz flotte 91 Km/h auf dem Tacho stehen.

Ein paar Eckdaten vom GPS Logger:
1:20 h Fahrzeit
31,3 Km Streckenlänge
722 Höhenmeter
865 m maximale Höhe
474 m minimale Höhe
24,5 Km/h Durchschnittsgeschwindigkeit

Mir reicht es für heute, das Abendessen hab ich mir auf jeden Fall verdient! 🙂

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Schreibe einen Kommentar