kein Verlass auf den Wetterbericht…!

kein Verlass auf den Wetterbericht…!

Ich bin zumindest an Tagen an denen ich Arbeite ein Frühaufsteher, so auch heute – 04:45 Uhr aus dem Bett, Morgenhygiene und ab in die Radklamotten!

Die Wettervorhersage vom Vortag war seit Mitternacht kein Regen mehr – davon bin ich ein paar Stunden entfernt, passt schon. Vor der Tür alles nass, nachts trocknet die Straße selten auf – also auf geht’s zur Arbeit…

Tja, und dann stelle ich fest dass die nasse Straße nicht vom schlechten Wetter des Vortags kommt sondern nach wie vor spürbar der Regen vom Himmel fällt und mit jedem Kilometer mehr wird!

In der Arbeit angekommen erst mal Klamotten wechseln, alles habe ich dabei nur an trockenen Socken fehlt es – mein Glück dass Sibille heute am Vormittag in der Gegen zu tun hat und mir ein frisches Paar vorbei bringt. Jetzt geht’s gerade noch, aber im Winter wäre das doch etwas kalt…

Der Socken ist nicht nur dreckig, sondern auch schön nass…
Der Schuh dafür erstaunlich trocken!

Punkt für meine Todo-Liste, zwei Paar Socken auf Reserve mit in die Firma nehmen. 🙂

Die Unschärfe beim Wetterbericht scheint in den letzten Wochen und Monaten vermehrt aufzutreten, irgendwas hat sich wohl geändert (Klimawandel?) so dass mein Lieblingswetterbericht yr.no nicht mehr so treffsicher ist wie bisher! Ich schätze mal da muss ich mich langsam darauf einstellen und vor dem Ankleiden einen ersten Blick ins Freie werfen…

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: