Umbauarbeiten am Pendling – größer ist nicht immer besser!!!

Heute war ich etwas überrascht, erst dachte ich am Pendling wär ein Diesel Generator kurz vorm Abtreten – der Lärm war bereits weit vor dem Gipfelkreuz  nicht mehr zu überhören! Der Anblick war dann aber wie eine Watschen ins Gesicht – am Pendling wird ein ordentliches Stück Berg abgetragen, ich neige schon fast dazu „der halbe Berg“ zu sagen.

Keine Ahnung was da genau gebaut wird, aber ich vermute mal ganz stark dass die Terrasse erweitert wird. Wohl damit im Sommer noch mehr Touristen dort oben Platz finden, die Hütte selbst wurde ja schon vor ein paar Jahren renoviert und vergrößert.

Die Straße ist auch schon seit Jahren ausgebaut – der Pendling ist also touristisch perfekt erschlossen, über den Weg kann man selbst einen Kinderwagen spielend rauf und runter schieben.

Bei unseren letzten abendlichen Besuchen im Kaisertal mussten wir ja schon feststellen dass ein gemütliches Wandern kaum mehr möglich ist, wir wurden von ca. 20 Autos „überholt“ – da muss man inzwischen alle paar Minuten zur Seite springen. Irgendwie kann ich mich des Gefühls nicht erwehren dass das nicht nur jene sind die im Kaisertal wohnen!

Bin gespannt wohin das führt!

Allerorts lässt die Piefke Saga grüßen…

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + achtzehn =