Adidas Terrex Boost GTX im Langzeittest, erster Eindruck

Adidas Terrex Boost GTX im Langzeittest, erster Eindruck

adidas_terrex_boost_gtx_im_wasser
Im Nassen fühlt sich der Terrex Boost GTX richtig wohl

Aktuell habe ich einen Adidas Terrex Boost GTX Schuh im Langzeittest, die Wahl auf den Terrex Boost GTX ist aus folgenden Gründen gefallen:

  • wasserdicht dank Goretex
  • einfaches Schnürsystem
  • Continental Sohle
  • wander-/geländetauglich
  • ungewöhnliche Farbe (gold/gelb)

In den letzten sieben Wochen habe ich den Schuh durch Matsch, Schlamm, über SchotterpistenFelswüsten, Schnee und Eis geschleift – also einiges abverlangt. Vorerst bin ich mit dem Terrex Boost GTX sehr zufrieden, er hält bis jetzt was er verspricht und die Sohle ist im Vergleich zum letzten Salomon Testmodell ein echtes Highlight! Auf Schotter oder steinigen Wegen rutscht man nicht, selbst auf feuchten Felsen hält die Continental Sohle wesentlich besser.

adidas_terrex_boost_gtx_sohle
Die Continental Sohle bietet jede Menge Grip

Der Schuh fühlt sich auf allen Untergründen sehr gut an, für den Herbst hält er ausreichend warm (Adidas siedelt den Schuh im mittleren bis hohen Temperaturbereich an) aber auch auf über 2000 Metern im Schnee hatte ich nicht zu kalt.

Das Schnellschnür-System funktioniert prima, die Länge der Schnur kann man kürzen – bisher habe ich darauf noch verzichtet (wird noch nachgeholt!). Die Lasche ist mit einer Art Schaumgummi verstärkt (EVA-Zunge) und anfangs etwas ungewohnt, verteilt den Druck der dünnen Schnüre und verhindert dadurch das Durchdrücken selbiger. Wie gut das auf Dauer funktioniert wird der Langzeittest zeigen.

adidas_terrex_boost_gtx_wasserbad
Matsch, Eis, Schnee und Wasser – im Schuh bleibt alles trocken

Die gold/gelbe Optik des Schuhes fällt auf jeden Fall auf, ich wurde bereits mehrfach darauf angesprochen. Es gibt ihn aber immerhin auch noch in schwarz, für alle die’s ein wenig dezenter haben möchten…! 😉

Das Obermaterial ist sehr pflegeleicht – bisher musste ich auch nach schlammigen Wegen meist nur die Seiten reinigen, oben rum fiel der Dreck quasi von selbst ab. Ebenso an der Sohle, was sich hier so angesammelt hat ging entweder bereits unterwegs verloren, oder blieb nach dem Trocknen (Lehm) unterm Schuh stehen.

adidas_terrex_boost_gtx_auf_eis
Bisher brauchte ich die Grödl nur auf wirklich eisigem Untergrund (mehrere hundert Meter Glatteispiste rund um die „Drei Zinnen“ in Südtirol).

In Sachen Wasserdichtheit lässt der Schuh keine Wünsche offen, dank der Goretex Technologie bleibt der Fuß schön trocken! Goretex steckt jede Menge Zeit und Geld in die Forschung ihrer dauerhaft wasserabweisenden Imprägnierungen. Seit Ende 2013 geschieht dies auch ohne PFOA-haltiger Rohstoffe – wen das Thema interessiert, der kann sich bei Gore unter Life Cycle Assessment über deren Ökobilanz näher informieren.

Der UVP von 179,95 Euro scheint mir der einzige Wermutstropfen beim Adidas Terrex Boost GTX zu sein, hier muss man abwägen ob sich im Vergleich zum Salomon der Aufpreis wirklich lohnt (Hauptunterschied ist die deutlich bessere Sohle).

Für mich wird sich das am Ende des Langzeittests herausstellen, die Salomon Schuhe halten dank deren Sohle ja kaum ein Jahr durch – mal sehen wie sich hier der Terrex Boost GTX schlägt…!

 

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: