Test: Odlo Galibier Bike-Hose und Ride Bike Trikot

P1060272Die letzten vier Monate hatte ich das Vergnügen ein Trikot Set der Firma Odlo zu testen und zwar die Galibier Bike-Hose und das Ride Bike Trikot. Das Ride Trikot in schönem dunklen Rot mit geschwungener Odlo Aufschrift auf der Brust und am Rücken wirkt vom Stil her ein wenig retro – im positiven Sinne! Die Rot-Weiß-Rot Farbgebung passt natürlich sehr gut zum österreichischen Markt. 🙂

Bei der Verarbeitung des Ride Trikots gibt es nichts zu meckern, alles gut vernäht und ein hochwertiger Reißverschluss, der seine Dienste unauffällig verrichtet. Am hinteren Bund ist ein Gummi mit eingearbeitet, der das Hochrutschen des Trikots verhindern soll, was meist klappt. Am vorderen Bund fehlt dergleichen, was ich für einen Vorteil halte. Die drei Rückentaschen fallen ein wenig klein aus, eine Regenjacke hat gerade so platz – hier würde ich mir etwas mehr Spielraum wünschen, z.B. eine höhere mittlere Trikottasche.

P1060276Der Stoff besteht aus 100% Polyester, ist angenehm dünn und perfekt für den nicht zu heißen Sommer geeignet. Auch im Herbst und Frühjahr dürfte man an schönen Tagen völlig das Auslangen haben. Die Größentabelle auf der Webseite der Firma Odlo lügt nicht – die Größe M liegt bei mir perfekt an, ein L würde schon wieder ein wenig flattern (186 groß/normal schlank).  Der UVP von 70 Euro wird teilweise deutlich unterboten – bei Amazon bekommt man das Trikot im Moment für ca. 45 Euro.

Nun zur Hose – die Galibier Bike Hose hat ein unheimlich angenehmes Material und sitzt perfekt! Der Endurance Cy-Tech Race Pad 120 Sitzpolster besteht eigentlich aus zwei Teilen, die in der Mitte einen Spalt lassen und so das Abdrücken der Arteria pudenda interna zwischen Schambein und Fahrradsattel verhindern sollen. Das klappt meiner Meinung nach sehr gut, gerade auf längeren Strecken macht es sich deutlich bemerkbar. Den Sitzpolster gibt es P1060252in den Varianten Endurance 60, 80 und 120 – abhängig von der Dauer der Ausfahrt – mehr als zwei, vier oder sechs Stunden. Wobei der Wert 120 für 120 kg/m³ Dichte der Polsterung steht.

Der Abschluß an den Beinen ist ein weiteres Highlight – ein ca. 1 cm breiter Streifen aus einem Silikongummi verhindert sehr zuverlässig das Verrutschen der Hosenbeine! Sie sind etwas weniger flexibel als das restliche Material der Hose, daher sollte bei der Passform unbedingt darauf geachtet werden, dass der Abschluß nicht zu sehr einengt. Hat man die Größe richtig gewählt, ist der Abschluß super angenehm und hält auch darunter angezogene Knielinge perfekt an Ort und Stelle.

Die Träger der Hose sind sehr elastisch und aus einem dünnen Mesh Material gefertigt. Auch wenn man aufrecht steht ziehen und drücken sie nicht. Während der Fahrt spürt man sie sowieso nicht. Auf der Hinterseite besitzt die Hose links und rechts zwei

nahtloser Beinabschluß

nahtloser Beinabschluß

schmale reflektierende Streifen, die z.B. im Tunnel für etwas mehr Sichtbarkeit sorgen sollen. Dafür müsste man allerdings das Trikot nach oben ziehen – die Streifen sind etwas zu hoch angebracht, so dass sie vom Trikot verdeckt werden.

Die Verarbeitung der Hose lassen auf ein langes Leben schließen, hier wurde sauber genäht und verarbeitet. Meiner Meinung nach ist die Hose ihre 150 Euro UVP durchaus wert und in der 120’er Polsterung für lange Strecken auf jeden Fall eine Empfehlung.

Die Hose bietet einen 50+ UV Schutz, was hier nicht unerwähnt bleiben soll – mir persönlich wäre es ja lieber wenn sie dergleichen 0 hätte, dann würden die weißen Streifen an den Oberschenkeln nicht ganz so stark blenden wenn ich mich am Ende des Sommers ausziehe… 😉

Beinabschluß mit Silikongummi

Beinabschluß mit Silikongummi

Vielen Dank an die Firma Odlo dass ich das Trikot-Set testen durfte!

sauber vernäht und mit Reflektorstreifen

sauber vernäht und mit Reflektorstreifen

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − 2 =