Die erste Ausfahrt mit dem Stumpjumper Expert Carbon 29er

Die erste Ausfahrt mit dem Stumpjumper Expert Carbon 29er

Gestern habe ich mit Christian zusammen die erste Runde mit meinem neuen Mountainbike gedreht.

Momentan sind die Möglichkeiten noch etwas eingeschränkt, die Runde musste sich auf Schotterstraßen entlang des Inns und schneefreie Bergstraßen beschränken.

Früh morgens war die Fahrt durch den Schanzer-Wald eine kleine Herausforderung, teilweise richtig schön vereist und bei der Unterführung zum Inndamm beim Gasthof Schanz war’s kurz spiegelglatt.

Aber es fährt sich hervorragend mit dem Stumpjumper Expert Carbon 29, nachdem die Einstellung der Brain-Gabel ein wenig angepasst wurde, federt sie jetzt im Wiegetritt nicht mehr ein und bügelt Unebenheiten perfekt glatt. Der Test in ansprechenderem Gelände muss allerdings noch darauf warten dass die Tiroler Berge halbwegs schneefrei werden!

Die Formula R1-S Scheibenbremsen sind richtig bissig, da kommt es ab und zu schon vor dass man auf Schotter schneller bremst als geplant – Vorsicht mit den Reflexen! 😉

Das leichte Gewicht macht sich bergauf doch deutlich bemerkbar, mein altes Fully hat da schon ordentlich mehr auf die Waage gebracht und entsprechend schwerer gings bergauf. Aber auch hier muss man noch selber treten…
Die Steigung zum Duftbräu hat stellenweise knapp 16%, es ging allerdings erstaunlich leicht rauf – kann aber auch daran liegen dass ich am Hinterrad von Christian geklebt bin.

Nettes Detail am Rande, das flache und breite Oberrohr dient beim Warten als angenehme Sitzbank!

Beim Duftbräu angekommen mussten wir leider feststellen dass das Gasthaus noch im Schatten lag und somit haben wir uns den Boxenstop gespart und sind gleich durchgefahren. Wird aber später im Jahr mal nachgeholt!

Anmerkung noch zur BG-Fit Einstellung – es fällt doch deutlich auf um wie viel besser ich auf dem Rad sitze, nichts mehr eingeschlafen und auch nach 60 MTB-Kilometern keine Beschwerden! Als nächstes steht jetzt wohl die Einstellung vom Rennrad an… 🙂

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: