Regentaufe vom Stumpjumper

Regentaufe vom Stumpjumper

Gestern war es so weit, ich hab mein Stumpjumper Expert Carbon 29 einer Regentaufe unterzogen.

Bei Niesel-Wetter gestartet war ab der Aschingeralm dann Schluss mit halbwegs trockenem Wetter. 🙂

Dank guter Kleidung und den fast 600 Höhenmetern war mir allerdings auch bei 4°C nicht eine Sekunde zu kalt!

Mit den 29’er Specialized Schlappen hatte ich auch auf nassen Straßen nie das Gefühl den Grip zu verlieren – wobei ich die Dinger sicher nicht an ihre Grenze gebracht habe.

Die Formula R1-S Scheibenbremse ist auch bei Nässe ein Hit, wenn sie kalt und feucht ist quietscht sie schon mal ordentlich laut, verzögert aber sehr gut und sobald sie ein wenig warm gebremst ist surrt sie nur noch leise vor sich hin.

Nachdem auf Höhe der Aschingeralm kein Schnee mehr zu sehen war (zu sehen war eigentlich so oder so nicht viel – siehe Foto 🙂 ), sollte demnächst dann auch mal ein Test auf unserem Hausberg dem Aschenbrenner folgen!

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: