Uvex Race 5 Helm – schwer zu bekommen, aber toll…

Uvex Race 5 Helm – schwer zu bekommen, aber toll…

Einfach war er nicht zu bekommen, es gibt ja doch den einen oder anderen Händler der Produkte von Uvex vertreibt – doch leider viel zu wenige die auch jene Helme führen die nicht mehr ganz ins Billigsegment fallen.

Der Uvex Race 5 fällt definitiv aus dem Billigsegment heraus, gerade bei Helmen in der Preisklasse von 180 Euro und mehr würde man aber gerne vor dem Kauf wissen was man sich da anschafft. Nur gibt es weit und breit keinen Händler der den Race 5 führt, eine Anprobe fällt also schon mal komplett flach.

Uvex selbst konnte und wollte mir dann doch weiterhelfen und so durfte ich dort direkt bestellen. 🙂

Uvex Race 5

Mein Kopfumfang beträgt exakt 58 Zentimeter  – also genau die Grenze zwischen mittel und groß! Welche nimmt man in so einem Fall? Ich habe mich für den Größeren entschieden, da ich im Frühjahr auch gerne mal eine Mütze darunter anziehen will.

Mir fehlen natürlich  die Mittel und Möglichkeiten den Helm einem Crash-Test zu unterziehen, also spare ich mir das – bei einem Helm dieser Preisklasse erwarte ich dass er den gängigen Kriterien entspricht und hoffe darauf dass der TÜV schon ganze Arbeit geleistet hat! Ich hoffe sowieso nie in den Genuß zu kommen auf die Wirkung des hoch schlagfesten Polycarbonats vertrauen zu müssen.

Mittig der Windschutz

Der Race 5 fühlt sich sehr leicht an, die Größe 58-61 kommt allerdings an die 225 Gramm die auf der Uvex Webseite als „ab“-Angabe angeführt sind nicht ganz heran – er kommt auf 285 Gramm. Auch noch kein Schwergewicht – ich als Konsument würde mir aber wünschen dass für alle Größen das Gewicht aufgelistet wird!

Die Schweißpads lassen sich sehr gut ablösen und nach dem Waschen auch wieder ohne Probleme befestigen. In der Mitte befindet sich ein Wind-/Fliegenschutz den man ebenso schnell entfernen kann, bei hohen Geschwindigkeiten dürften Insekten direkt durch schießen. Die Pads trocknen sehr schnell.

Für jede Kopfform anpassbar

Das Haltesystem ist das eigentliche Highlight beim Race 5 – mehr Tragekomfort geht fast nicht mehr! Das System besteht aus drei Teilen, dem weiten- und höhenverstellbaren Halbring-System aus zwei verschiedenen Materialien (IAS 2K),
dem FAS Gurtbandsystem welches stufenlos und leicht anpassbar ist und dem Komfortverschluss Uvex Monomatic welches mehrstufig und mit nur einer Hand verstell und arretierbar ist.

IAS 2K Drehverschluß

Da ich mit einem recht stark ausgeprägtem Bartwuchs gesegnet bin, habe ich oft mit den Kinnriemen Probleme dass sie mich wundreiben. Beim Race 5 ist dieser sehr gut in Filz verpackt so dass man ihn gar nicht spürt.

Ist der Uvex Race 5 einmal eingestellt paßt er perfekt und kann dank des tollen Verschlusssystems kinderleicht mit einer Hand geöffnet und geschlossen werden.

Uvex Monomatic Verschluß

Für mich ein perfekter Helm, es wäre nur schön wenn mehr Händler auf Europäische Markenware (im Falle Uvex auf Bayerische) setzen und auch die hochpreisigen Helme von Uvex bei den lokalen Händlern ankommen würden!

07.02.2015 Nachtrag siehe Uvex Race 5 nach 1,5 Jahren Dauertest…

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: