Tschnachts – ich und mein Weihnachtsbaum

Tschnachts – ich und mein Weihnachtsbaum

Nein nur keine Angst, ich fange jetzt nicht an irgendwelche Mundart Weihnachtslieder zu singen! Ich möchte euch nur in einem kurzen Video mein aktuelles Beleuchtungsset am Crosser für den Weg in die Arbeit vorstellen. 🙂

vorne: Busch & Müler IXON Space
hinten: Knog Cobber Mid und Lucia von TheBeam

Vom Mond war heute nichts zu sehen, entweder hinter Wolken oder einfach noch nicht aufgegangen – also ideale Bedingungen für ein kurzes Video über Beleuchtung.

Die Knog Cobber Mid ist wirklich super gelungen, im Video auf der niedrigsten Stufe zu sehen bietet sie auf jeden Fall das volle Weihnachtsbaum-Feeling. Die 330° stimmen irgendwie, selbst beim Fahren sieht man mit einem kurzen Blick nach unten sofort ob bzw. dass es noch hell leuchtet. Mit dem hellen Rücklicht fahre ich jetzt auf der Straße viel entspannter und man merkt sofort dass die Autofahrer mehr Rücksicht nehmen und mit deutlich mehr Abstand überholen.

Wie hell das Vorderlicht ist sieht man im Video leider nicht ganz so gut, bei 30 km/h ist man damit aber noch sicher unterwegs – es reicht um schnell zu reagieren und auch mal einem Biber auszuweichen (war gestern wieder der Fall).

Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch eine kleine aber leuchtstarke Helmlampe, auf unbeleuchteten Radwegen fährt man um enge Kurven schon ein wenig ins Dunkle. Da würde eine Helmlampe doch noch etwas mehr Sicherheit bieten.

In Kombination mit den Reflektorstreifen an den Beinen, der Reflektierenden Jacke von Bioracer und den Reflektoren am Deuter Rucksack sollte ich eigentlich nicht mehr zu übersehen sein.

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Schreibe einen Kommentar