MTB Traumstraße – von Heiterwang nach Scharnitz

Der Anstieg bei Ehrwald war ordentlich knackig, da kann ich alle verstehen die das Stück mit dem Lift fahren! 🙂
Die anschließende Abfahrt ist allerdings der Hammer, ewig lang und richtig schön zum runterbolzen.

Auf dem Weg nach Scharnitz habe ich ein paar extra Höhenmeter über den Katzenkopf gefahren, das hätte ich mir eigentlich sparen können – aber hinterher ist man meist schlauer (schön wars ja aber anstrengend und heiß).

Das heutige Tagesziel hätte ich mit Scharnitz eigentlich erreicht, da es aber noch so früh ist und bereits für morgen schlechtes Wetter angesagt ist, werde ich mich wohl noch ein Stück weiter quälen – mal sehen ob ich es heute noch übers Plumsjoch zum Achensee schaffe…

Evi und Michael meinten „geht sich locker aus“, ich bin mir da nicht so sicher – langsam wirds anstrengend und das Sitzfleisch dünner. wie machen die das bei der Tour de France??? 🙂

Manfred

Leistungssport war noch nie so wirklich mein Ding! Sport muss mir in erster Linie Spaß machen und gut tun. Die Erfahrungen die ich in den letzten Jahren dabei gesammelt habe , möchte ich hier im Blog mit anderen teilen. Wandern, Radfahren, Langlaufen, Skifahren, Rodeln,... - leider hat der Tag nur 24 Stunden. :-)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − 8 =