Garmin’s 405er spinnt total oder mein Puls ist abartig hoch!

Ich glaub ja nicht dass man so etwas wirklich überleben würde, aber so gut kenne ich mich mit Herzensangelegenheiten dann auch wieder nicht aus! 🙂

Laut meinem Forerunner 405 hatte ich heute nur ab und zu einen Puls der im halbwegs normalen Bereich lag – die meiste Zeit verbrachte ich wohl jenseits der 240!!! (mehr …)

Weiterlesen Garmin’s 405er spinnt total oder mein Puls ist abartig hoch!

Ein sportliches Wochenende, leckeres auf der Hintermoar Alm

Radfahren, Bogenschießen, Radfahren…
Das Wochenende hat’s in sich gehabt 🙂

Gestern ging die Radtour mit Franz und Peter erst auf den Niederndorfer Berg rauf und dann rüber zur Almkäserei Hintermoar Alm – bei leckerem Bier, Kaaspressknödl und Kaasbrot verbrachten wir dort dann die Mittagszeit um anschließend wieder Richtung Kufstein aufzubrechen. (mehr …)

Weiterlesen Ein sportliches Wochenende, leckeres auf der Hintermoar Alm

Bogenschießen in Kössen

Das war mal wieder ein toller Samstag, früh morgens eine kleine gemütliche Radtour und am Nachmittag dann zum Bogenschießen nach Kössen.

Sibille bei ihren ersten Versuchen mit dem Pfeil und Bogen, man glaub kaum was es ausmacht wenn man von einem Rechtshänder Bogen auf eine für Linkshänder wechselt – zumindest wenn das linke Auge dominiert! (mehr …)

Weiterlesen Bogenschießen in Kössen

Garmin ForeRunner TCX Dateien zerlegen

tcxWährend unseres Elba Urlaubs habe ich mit meinem ForeRunner fleissig unsere Radtouren verfolgt, leider ist dabei was schief gegangen und mein GPS Log startet und endet am ersten Tag unseres Urlaubs – obwohl wirklich alle Strecken korrekt aufgezeichnet in der TCX-Datei stehen.

So wie ich das sehe hat der ForeRunner einfach immer am nächsten Tag bei der alten Strecke weiter gemacht anstatt den Track abzuschließen und einen neuen zu beginnen – werd ich wohl noch mal das Handbuch konsolidieren müssen 😉 (mehr …)

Weiterlesen Garmin ForeRunner TCX Dateien zerlegen

Elba – ein durchaus positives Fazit!

Nach einer etwas länger dauernden Rückreise haben wir gestern spät Nachts Kufstein wieder erreicht und den heutigen Tag mit Wäschewaschen und Fotoaufbereitung verbracht. Die Bilder sollten also noch heute online gehen…

Die Woche auf Elba war wunderschön, das Appartement in Cavo super und auch sonst gab es wenig zu klagen – am meisten hat wohl die Straßensperre gestört durch die wir gezwungen waren unsere Radtouren auf ein paar Strecken einzuschränken. Aber auch das war zu verkraften 🙂 (mehr …)

Weiterlesen Elba – ein durchaus positives Fazit!

Eigentlich sind es nur Hügel…

Aber unterm Strich kommt man hier auf Elba ganz ordentlich ins Schwitzen, zwei Mal hintereinander 300 richtig schön steile Höhenmeter und man fühlt sich um Jahre gealtert :-) Wäre die…

Weiterlesen Eigentlich sind es nur Hügel…

Schwere Beine aber ideales Wetter

Die heutige Radtour ist etwas kürzer als geplant ausgefallen, die Straße war gesperrt und nachdem uns der dritte Bauarbeiter versichert hat dass man oben nicht weiter kommt, haben wir es…

Weiterlesen Schwere Beine aber ideales Wetter

Relaxen auf Elba

Per Zufall haben wir heute im Westen von Elba diesen tollen Felsen am Meer gefunden, hier lässt es sich wunderbar relaxen... Die Anfahrt war etwas abenteuerlich durch schmale Gassen mit…

Weiterlesen Relaxen auf Elba

Futtern wie Napoleon auf Elba

Unser heutiger Radlausflug ging nach Terra Nera, einem kleinen Schwefelsee der nach unserem Reiseführer (aus den frühen 80’ern) eine Touristenattraktion ist/war. inzwischen ist das ganze Gebiet darum herum ordentlich abgesperrt und nur noch wenige Leute verirren sich dorthin. Ein Schlückerl dürfte etwas weniger gut bekommen als vom nur wenige Meter entfernten Salzwasser…
Am Foto gut zu sehen, links das Meer und rechts der Schwefelsee. (mehr …)

Weiterlesen Futtern wie Napoleon auf Elba

Gipfelsieg nach steilen 303 Metern

Wir sind heute etwas verspätet in den sonnigen Tag gestartet, Schuhe noch leicht feucht vom gestrigen Regen. Abends haben wir den Sonnenuntergang mit Blick auf Korsika genossen, leckere Pizza im…

Weiterlesen Gipfelsieg nach steilen 303 Metern